Dienstag, 12. Oktober 2010

....immer noch sehr sprachlos!!

...vor einer Woche ist unser Sir Henry ganz verändert von seiner Nachttour nach Hause gekommen...
Er hatte Fieber...wollte nur schlafen und nicht fressen. Wir haben uns nicht wirklich was dabei gedacht...haben an einen Infekt oder sowas gedacht. Wir sind mit ihm zum Tierarzt.
Was bei der Untersuchung heraus kam...macht uns fassungslos und sprachlos!
Henry wurde geröngt...und es stellte sich heraus, das er einen Bruch in der Wirbelsäule hatte. Wir dachten an einen Autounfall....aber der Tierarzt meinte, es ist ein Bruch...der nur durch Tierquälerei entstehen kann. Henry wurde am Schwanz gepackt und mit Wucht an eine Wand geschlagen! Der Wirbel war oberhalb der Hüfte gebrochen und ein Zahn ausgeschlagen...mehrere Prellungen nur auf einer Körperhälfte! Der Tierarzt hat ihn fünf Tage lang behandelt in der Hoffnung, das er nur seinen Schwanz amputieren müsse....aber Henry hatte kein Gefühl mehr in seinem Becken...nach fünf langen ....sehr langen Tagen haben wir ihn gestern Einschläfern lassen. Ich kann es Euch nicht sagen, wie traurig, sauer...wütend und enttäuscht wir sind!!
Wir vermissen ihn....!



Ich schicke Euch diesmal einwenig traurige Grüße....

 

Kommentare:

  1. Unglaublich - solchen Menschen sollte das selbe passieren...
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Diese Geschichte macht mich sprachlos!
    Wie kann jemand nur auf eine soooo furchtbare Idee kommen?

    Seid umarmt...
    Ursl

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie grausam. Wie unendlich traurig für euch. Ein Mensch der so etwas macht ist selbst moralisch und Gefühlsmässig schon tot.
    Unbegreiflich. Ich hoffe Ihr kommt über den Verlust hinweg.

    Lg Pascal

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin fassungslos... das darf doch nicht wahr sein... Liebe Alexandra, es tut mir sehr leid und ich wünsche Dir genug Kraft für die kommende Zeit. Drück Dich mal ganz fest!

    Angelina ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ach das macht einen echt sprachlos.....es tut mir leid für dich-euch....der arme Sir Henry
    Ich drück dich
    laualau

    AntwortenLöschen
  6. So etwas verschlägt einem glatt die Sprache und treibt mir Tränen in die Augen.
    Ich werde nie verstehen, wie man Lebewesen so etwas antun kann - wir haben auch eine Katze - mittlerweile 12 Jahre - ich kann das sehr gut nachvollziehen.
    In Gedanken bin ich bei Euch - auch unbekannterweise.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Oh Mann. Jetzt sitz ich hier und heul. Ich verstehe Menschen nicht, die einem Lebewesen soetwas antun können. Ich würde die anzeigen, die das getan haben, auch wenn es gegen Unbekannt ist. Fragt euch durch die Nachbarschaft, wer was gesehen hat und so. Unser Kater damals wurde wohl mal mit ner Forke angestochen, das war zumindest die Vermutung der Tierärztin. Er wurde mehrmals operiert, war aber durch die Narkosen und den Stress nie mehr wie vorher...
    Es tut mir so leid für euch.
    Traurige und wütende Grüße von der Kate

    AntwortenLöschen
  8. ....oh Gott...was gibt es für Menschen...mit dieser Geschichte müßte man wirklich an die Öffentlichkeit gehen!!!
    Es tut mir wirklich unendlich leid für Euch !!
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Wie furchtbar! Wer tut so etwas? Das tut mir wirklich unglaublich leid. Ganz liebe Grüße, Fee

    AntwortenLöschen
  10. oh wie schrecklich!!!
    ich wünsch euch kraft zum traurig sein, aber auch viele schöne gedanken an ihn!
    im herzen wird er immer bleiben!

    ich bin fassungslos...wie kann man ein tier quälen...schrecklich!!!;(

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  11. Das gibt es doch nicht. Solche Menschen wecken ungeahnte Aggressionen in mir. Es tut mir so unheimlich leid für den armen Kerl.

    Ich wünsche euch ganz viel Kraft.

    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  12. Mir läufts grad Eiskalt den Rücken runter! Wie Menschen, so sein können. Die selben Kreaturen wie wir (etwas hart ausgedrückt)

    Ich wünsche euch ganz viel Kraft
    Drück dich ganz fest!

    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. nun sitze auch ich hier und schluchze vor mich hin..... es fehlen einem wirklich die worte für so eine grausamkeit.....

    ich wünsche euch ganz ganz viel kraft für die nächste zeit

    liebe grüße
    steffi

    AntwortenLöschen
  14. Unvorstellbar, was Menschen zu so einer Tat bewegt...

    Ich wünsche Euch von Herzen alles Liebe und ein heilendes Herz.

    Traurige Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  15. Meine Güte,
    liebe Alexandra,
    ich bin sprachlos ... was gibt es nur für Menschen - unglaublich !!!!
    Ich drücke dich feste.
    Sir Henry wird im Katzenhimmel sicher gut von meiner Flauschi-Flora empfangen !
    herzliche Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Alexandra,
    auch ich bin fasssungslos! Es tut mir so leid. *schicke umärmel*

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie furchtbar!! Ein Unfall wäre ja schon schrecklich genug. Solche Typen sollte man auch an ihrem ... durch die Gegend schleudern. Unfassbar.
    Ich wünsche Euch alles Liebe und bin sehr sehr betroffen und fassungslos.
    Einen virtuellen Drücker!
    claudia

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Alexandra,
    ......ich bin auch sprachlos und habe eine megadicke Gänsehaut und einen Kloß im Hals.....auch unser einer Kater ist vor ein paar Monaten morgens mit einer Verletzung nach Hause gekommen. Einer Bauchwunde, die wahrscheinlich dadurch entstanden ist, dass ihn einer in einer Tür eingeklemmt hat und er sich bei der Flucht diese Wunde zugezogen hat. Er konnte operiert werden und hat es geschafft. Aber so viel Hass in einem Menschen, der einem Tier so etwas antut macht einen sprachlos.
    Ich drück Dich ganz doll.
    Liebe fassungslose Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  19. Puh, das ist eine sehr sehr unschöne Geschichte.

    Besonders eiskalt läuft es einem den Rücken hinunter, wenn man sich klar macht, dass ein Mensch in der Nachbarschaft, der einen womöglich sonst freundlich grüsst, so dermaßen ausrasten kann.

    Respekt vor einander und vor jedem anderen Lebewesen ist aber nicht unbedingt eine Tugend, die in unserer Gesellschaft derzeit besonders kultiviert wird.

    Als Vegetarierin (auf dem Weg zur Veganerin) ist mir allerdings sowieso jede Form von Tierquälerei und/oder Tiermord ein Rätsel - es ist so unnötig.

    Traurig grüsst Dich
    Lil

    AntwortenLöschen
  20. ...unfassbar...wie kann mensch nur so etwas tun?!?! das macht mich wirklich sprachlos und traurig!
    ich wünsche euch alles liebe & trotz der furchtbaren geschehnisse eine gute zeit der trauer,
    ina

    AntwortenLöschen
  21. Ich kriege gerade eine Gänsehaut und mir kommen die Tränen, das ist ja wohl unfassbar. Wie können Menschen so etwas machen? Leider erwischt man solche Täter auch fast nie, aber man sollte sie...............(das spreche ich jetzt mal lieber nicht aus).

    Alles Liebe für euch
    Gertrud

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Alexandra,

    das tut mir sehr leid für Euch ♥
    Wie kann ein Mensch nur so etwas völlig wahnsinniges tun ???
    Ich kann so etwas nicht verstehen, was ist nur los mit solchen Irren???
    Da kriegt man ja Angst seine Tiere raus zu lassen oder selbst noch raus zu gehen.
    GLG
    TANJA
    +♥

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin fassungslos und muss mit den tränen kämpfen.
    was sind das nur für kranke menschen?
    einfach sprachlos!

    AntwortenLöschen
  24. Wie furchtbar, es tut mir sehr leid für Euch. Es wäre mehr als wünschenswert, dass der/die Täter gefasst werden und gerecht bestraft. Aber das bleibt vermutlich Wunschdenken.

    Eurem Sir Henry wünsche ich, dass er den Weg über den Regenbogen gefunden hat.

    Alles Liebe
    Nicole

    AntwortenLöschen
  25. hallo, ich sitze hier und heule mir die seele aus dem leib. wir haben selbst zwei katzen und die vorstellung, dass jemand einem tier so etwas antut, macht mich so unglaublich wütend und traurig. ich denke ganz fest an euch. liebe grüße steffi

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Alexandra,
    ich bin fassungslos! Was ist das für einen Mensch, der so etwas fähig ist!...absolut unfassbar! Mir fehlt einfach die Worte.
    Dein Sir Henry tut mir echt sehr, sehr leid...und bin sehr, sehr traurig zugleich, dass er deswegen auch nun für immer gegangen ist.
    Dir, liebe Alexandra, schicke ich eine herzliche Umarmung.
    Lucia

    AntwortenLöschen
  27. Das gibt es doch gar nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!! Oh, es tut mir so leid;(( Dass es so grausame Menschen gibt macht wirklich sprachlos.

    Viel Kraft!!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Seufz....manche Dinge auf dieser Welt kann man einfach nicht verstehen! Es tut mir sehr leid!!!
    Drück Dich mal!!
    LG! Ela

    AntwortenLöschen
  29. Hallo!
    Das tut mir sooo leid! Es gibt so grausame Menschen auf der Welt, oder? Schrecklich!
    Wer kann sowas nur machen?
    Mir fehlen die Worte...

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  30. Ohhh wie furchtbar!!!!Ich hab echt Pipi in den Augen:-((
    Wie können Menschen nur so grausam sein!!!Ich hoffe dieser wiederliche Mensch der das getan hat seine gerechte Strafe bekommt!!!
    gglg Kiki

    AntwortenLöschen
  31. wie traurig! wer tut sowas?
    ich drück dich!

    AntwortenLöschen
  32. Nicht zu fassen worzu manche Menschen fähig sind ...
    Ich fühle mit Euch!

    AntwortenLöschen
  33. Wie können Menschen nur so etwas tun?
    Unfassbar... Ich sitze hier und mir laufen die Tränen.
    Es ist so traurig. Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft!

    AntwortenLöschen
  34. oh weh, wie traurig

    bin ganz sprachlos

    katrin

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Alexandra,
    das ist ja furchtbar! Wer tut so etwas bloß?
    Es tut mir so leid, fühl' Dich mal feste umärmelt!

    Alles Gute und viel Kraft
    Conny

    AntwortenLöschen
  36. Ich weiss gar nich was ich sagen soll, ich bin schockiert. Was gibt es nur für grausame Menschen. Ein Tier zu verlieren ist schon schlimm genug, aber dann noch durch so eine Quälerei ist ja unerträglich. Unglaublich.
    Es tut mir so leid für Dich!! Ich wünsch Dir alles unendlich Gute, Kopf hoch!!!!

    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  37. Es tut mir so weh- soetwas zu lesen !!!!!
    Was gibt es für Menschen ! Bahhh.
    Ich wünsche Euch viel Kraft beim Verarbeiten eines solchen Verlustes.
    Liebe Grüße von Bianka, die ebenfalls einen Kater in der Familie hat

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Alexandra,

    das ist wirklich sehr traurig. Ich fühle mit Euch und werde die schönen Geschichten und Fotos von dem flauschigen Bündel vermissen.

    Ich wünsche Euch viel Kraft für die kommende Zeit.

    Lieben Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  39. Oh mein Gott!!! Das tut mir leid! Und zu wissen, daß ihr nun solche Leute in der 'Nachbarschaft' habt... Einfach kraß!! :-/

    AntwortenLöschen
  40. RIP Henry, er war toll :( Ich bin auch immernoch sehr traurig.
    Ich drück dich Alex

    AntwortenLöschen
  41. Unvorstellbar, zu was manche Leute in der Lage sind...
    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft! Ich bin selbst ein großer Katzen- und Tierfreund und krieg so eine Wut, wenn ich so etwas Abscheuliches höre. Ihr habt ihn jetzt erlöst und eine qualvolle Zeit erspart.
    Manchmal denke ich ehrlich gesagt, dass ich sehr froh bin, keine Freigänger zu haben.
    Diese Grausamkeit zerreißt einem das Herz!
    Toi, toi, toi!
    LG
    Janine

    AntwortenLöschen
  42. Was sind das für schreckliche Menschen.... Wie kann man nur so was tun.
    So was kann ich kaum fassen und bin auch grad sehr sprachlos.
    Ich schicke dir ganz liebe Grüsse und viel Kraft.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Alexandra

    das ist so traurig...ich schicke Dir ganz viel kraft.

    Fühle Dich umarmt
    Jacqueline ♡

    AntwortenLöschen
  44. Oh mein Gott, jetzt wein ich heute schon das zweite Mal! Ich bin einfach nur fassungslos über soviel menschliche Grausamkeit. Wie kann ein Mensch einem unschuldigen Tier nur so etwas antun!!!! Heute morgen habe ich um 3 Bäume geweint. In der Nacht hat jemand diesen 3 jungen Bäumen einen halben Meter Rinde rundherum abgeschnitten. Sie werden jetzt sterben. Ich bin einfach nur fassunglos und unsagbar traurig. Ich nehme großen Anteil an Eurem Leid. Fühlt Euch umarmt - Antje

    AntwortenLöschen
  45. Ich bin sprachlos!!!
    Und frage mich: Was ist das für eine Welt?
    Mir tut es tief im Herzen weh...
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  46. boahhh... wie krank ist nur die Menschheit? Naja, zumindest einige davon...

    Es ist wirklich unfassbar und ich kann meine Wut gar nicht in die richtigen Worte packen...

    Viele Grüße und alles Liebe
    Melanie ♥

    AntwortenLöschen
  47. Um Gottes Willen.. Mein Beileid..
    Deine Zeilen machen einen sehr *traurig* und machen mir eine solche Wut im Bauch.. Wie kann man nur mit einem *Lebewesen* so umgehen?!
    Das Gleiche müsste man mit der Person tun, die sowas *Sir Henry* angetan hat..
    I bin sprachlos und wünsche euch ein paar ruhige Stunden..

    Herzliche Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Alexandra!

    Das tut mir so leid! Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit.

    Iris

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Alexandra, so oft habe ich schmunzelnd vor meinem PC gesessen, wenn ich deinen Henry gesehen habe, wie er sich schläfrig auf dem Boden räkelt und wartet, dass einer vorbei geht, der ihm den Bauch krault...unser Kater macht das nämlich genauso und ich war beruhigt, dass wir offensichtlich nicht den einzigen Pascha-Kater haben...:-) Umso schockierter bin ich über das, was ich gerade gelesen habe ! Mir fehlen wirklich die Worte ! Unfassbar, dass ein Mensch einem hilflosen Wesen so etwas Grauenhaftes antun kann ! Der arme, wunderbare, liebeswerte Henry ! Ich wage nicht, mir vorzustellen, wie schmerzvoll diese Tage für Euch sein müssen. Ich hoffe sehr, dass dieser barabrische Sch...kerl - wer auch immer das war - seine Strafe irgendwann bekommen wird ! Ich denke an Euch, Jessica

    AntwortenLöschen
  50. Ich sitze hier und weine ich bin so traurig über das was ich da lese.Unfasbar wie es Menschen geben soll die sowas machen Sir Henry .........um mich meine lieben 4 schnurrer ich wünsche euch ganz viel Kraft sowas zu verarbeiten es ist einfach unglaublich,traurig und es macht so wütend ich denke ganz fest an euch sei lieb umarmt grüße nina

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Alexandra,

    das erste mal dass ich als anonyme Leserin einen Post kommentiere. Aber ich bin so wütend und traurig, dass ich ein paar Zeilen schreiben
    muss.
    Ich habe leider vor 4 Monaten ähnliches erfahren müssen.
    Meine Katze hatte einen Schwanzabriss. Sie konnte nicht mehr auf ihren Hinterbeinen laufen und kein Wasser mehr lassen. Ich bin 8 Wochen täglich zum Tierarzt gefahren um die Blase manuell entleeren zu lassen.....am Ende, den Kampf verloren. Ich musste sie einschläfern lassen. Ich kann Deinen Schmerz absolut nachempfinden. Man ist fassungslos, sprachlos und es tut sooooo weh.
    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!!

    Sandra

    AntwortenLöschen
  52. Liebe Alexandra!
    Ich bin sprachlos, entsetzt, traurig, fassungslos...
    Ich weis gar nicht was ich sagen soll....
    Meine Gedanken sind bei Euch!!!
    Melissa

    AntwortenLöschen
  53. Dein Post macht mich traurig... schlimm, was gewissen Menschen im Stande sind zu tun... es gibt viel Elend auf dieser Welt... ich wünsche Dir viel Trost!
    Lg
    Claudine

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Alexandra,
    so etwas Grausames hab ich ja noch nie gehört, was sind das nur für Bestien, die so etwas tun?!!!!!!!! Das tut mir so schrecklich leid, für euch und für eure süße Maus, die dieses Leid erfahren musste!!!! Alles Liebe und ganz viel Kraft,

    herzlichst Jade (sehr, sehr traurig)

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Alex, das tut mir sehr, sehr leid. Ich glaube, es ist immer ganz fürchterlich ein Haustier zu verlieren, aber mit dieser Vorgeschichte wird es doch doppelt und dreifach schwer. Wer bringt sowas fertig?
    Mein aufrichtiges Beileid! Annette

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Alexandra,
    ich bin fassungslos und sehr sehr traurig!
    Tapfer sein...

    Anja

    AntwortenLöschen
  57. Diese Geschichte und die von Sandra drückt mir fast das Herz ab. Ich habe gerade einen Kloss im Hals. Wie muss euch allen zumute sein. Oh ihr tut mir so leid. Warum?
    Sinnlos, so sinnlos...so sinnlos...
    Eveline

    AntwortenLöschen
  58. Hi,
    bin gerade geschockt und fassungslos.
    Ohne Worte.....
    Fühl' dich einfach ganz lieb gedrückt.

    Liebe Grüße
    Anique

    AntwortenLöschen
  59. So was tut weh zu lesen und es fehlen einfach die Worte. Das tut mir leid, Sandra

    AntwortenLöschen
  60. Total traurig! Das Tut mir leid.

    Unser früherer Karter kam auch mal nach langer Zeit die er verschwunden war zurück und zeigte sich auch total verändert. Nachdem der Tierarzt ihn Operiert hatte meinte dieser auch das war jemand der ihn mit einer Latte geschlagen hatte. Ich kann total nachvollziehen wie es dir geht! Das es solche Menschen gibt...

    LG
    Anchen

    AntwortenLöschen
  61. Liebe Alexandra,

    es tut mir so schrecklich leid. Es ist doch wirklich erschreckend, welche Abgründe in so manch einem Menschen stecken und mit welcher Kälte diese durchs Leben schreiten. Das macht einfach nur unglaublich wütend.

    Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächsten Tage.

    Fühl dich umärmelt von Bonnie

    AntwortenLöschen
  62. Unfassbar was es für bösartige Menschen gibt! Ich weine vor Trauer und Wut...

    AntwortenLöschen
  63. Das tut mir so sehr leid!
    unbegreiflich!

    traurige Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  64. Welch schwachsinnige Menschen laufen da draussen eigentlich rum?
    »Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.« (Gandhi)

    Ich darf gar nicht dran denken, dass meinen Tieren so etwas passieren könnte....

    Ich schicke dir Trost
    Christine

    AntwortenLöschen
  65. Liebe Alexandra,
    auch ich bin fassungslos, sprachlos, wütend , traurig und enttäuscht, zu welchen Taten manche Menschen fähig sind. Was der arme Henry wohl durchmachen mußte ... Ich wünsche Euch ganz viel Kraft um über den Verlust hinweg zu kommen!

    Liebe Grüße und alles Gute,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  66. Ich bin sprachlos vor Entsetzen!!!!!!!!!!!

    Ich drücke euch von Herzen

    Tanja

    AntwortenLöschen
  67. Oh Alexandra. Es tut mir so schrecklich leid für euch. Ich kann mitfühlen. Wir haben auch drei Katzen und schon den Fall gehabt, daß der Kater total zerschunden nach Hause kam. Wir dachten auch zuerst an einen Autounfall, aber der Tierarzt sagte, daß seien eindeutig Spuren einer Mißhandlung. Das Tier wurde geschlagen. Wir haben einige Katzenhasser in der Gegend. Derletzt stand eine abgeschnittene PET-Flasche auf der Straße am Gehwegrand. Als ich (mißtrauisch wie ich bin) daran roch, stellte ich fest, daß es Milch war. Ich habe bei dem Nachbarn (der selbst eine Katze hat) geklingelt und gefragt, warum er die Milch denn auf die Straße stelle. Er sagte, daß er es nicht wahr. Das kann nur bedeuten, daß die Milch vergiftet gewesen sein könnte, denn welcher Fremde stell schon Milch in ein Neubaugebiet? Und dann noch in einer abgeschnittenen PET-Flasche. Ich hab sie weggeschüttet, nachher aber gedacht. Mist ich hätte sie untersuchen lassen sollen.
    Für mich ist es unverständlich wie man einfach ein Lebewesen schlägt oder quält, nur weil man sie nicht leiden kann.

    Lieben Gruß

    Siva

    AntwortenLöschen
  68. Liebe Alexandra,

    es ist ja schon furchtbar genug, daß so viele Katzen (auch unsere) von unachtsamen Autofahrern überfahren werden.

    Aber was Eurem wunderschönen Kater passiert ist (und damit ja auch Euch) ist einfach nur furchtbar - mir fehlen da echt die Worte...

    Es tut mir so leid!

    Ganz liebe Grüße von Larissa

    AntwortenLöschen
  69. Liebe Alexandra

    Ich lese es erst heute und mir geht es wie all den Anderen: Mir stockt der Atem, die Tränen schiessen ein und ich fühle mich elend im Bauch!
    Puh ... wie muss es Euch da erst gehen?
    Ich fühle so sehr mit Euch!!!

    In unserer Nachbarschaft wohnt auch ein "Katzenhasser" und hier werden mittlerweile an die 17 Samtpfoten vermisst ...

    Weisst du, diese Menschen stehen eines Tages auch vor Gott und ich bin sicher, dass sie keinen Fensterplatz im Himmel bekommen!

    Auch bin ich dankbar, dass das Tierschutzgesetz vor wenigen Jahren geändert wurde und Tierqälerei KEINE Sachbeschädigung mehr ist - ein kleiner Erfolg.

    ♥ Anette

    AntwortenLöschen
  70. Liebe Alexandra!

    Ich lese auch so ab und an hier mit (sonst kommentarlos...), heute muss ich aber doch mal schreiben, wie sehr ich mit Dir fühle!! Unserer Maine Coon Katze ist vor einigen Jahren genau das gleiche passiert, Beckenbruch, vermutlich durch einen Schlag wie die Tierärztin nach dem Röntgen meinte. Wir haben Sie zwar wieder aufgepäppelt damals, sie hat aber gebissen, sobald man an der falschen Stelle am Rücken anfasste. Und was schlimmer war: der Darm funktionierte nicht mehr richtig. Ein Jahr später musste sie deshalb operiert werden musste - die Narkose hat sie dann nicht mehr überstanden...
    Es ist so übel, wenn Menschen Tieren sowas antun. Und noch schlimmer ist, wenn man weiß, dass es irgendjemand aus der Nachbarschaft gewesen sein kann/wird. Ich war damals wochenlang verunsichert, hab alle kritisch angesehen... Wir sind nie dahinter gekommen wer es war. 4 oder 5 Jahre später wurde eine Straße weiter (wir wohnen etwas dörflich) eine Katze angeschossen (soweit ich weiß, wurde da auch erfolglos ermittelt). Schlimm....
    Ich schicke Dir unbekannterweise eine dicke Umarmung und ganz viel Kraft!
    Herzliche Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  71. Liebe Alexandra,

    im Grunde ist alles gesagt. Dennoch möchte ich mich all den anderen anschließen und meine Fassungslosigkeit aussprechen. Ich weiß nicht welche Schraube bei einem solchen Menschen locker ist, wahrscheinlich gleich mehrere.
    Es tut mir so leid um das arme Tier!

    Liebe Grüße sendet Dir Inken

    AntwortenLöschen
  72. Es ist furchtbar und ich wünschte mir nur, das dies nicht wahr wäre. Das tut mir so unendlich leid und ich bin fassungslos! Unsere Katze hat natürlich Freigang und ich möchte mir nicht ausmalen, wenn ihr solch ein Schicksal passieren würde. Wenn ich dies nun so lese, kommen mir ebenfalls Gedanken, die in diese Richtung gehen. Denn wir mussten vor zwei Jahren unser, über alles geliebte LouLuochen einschläfern lassen, sie war noch keine 10 Jahre alt. Sie kam eines Tage nach hause und hinterließ Blutspuren, ich dachte zuerst es wäre ein Blasenentzündung, aber es war viel schlimmer. Natürlich sind wir mit ihr zum Tierarzt, der uns sagte, sie hätte einen Blasenriss, wahrscheinlich durch einen Autounfall verursacht oder sie wurde gegen eine Wand geworfen. Das traurige Ergebnis war, dass sie eingeschläfert werden musste. Wir waren alle sehr betroffen und traurig. Mir tut heute noch das Herz weh, wenn ich zurück denke. Ich kann nur sagen, ich denke und fühle mich euch ulrike-kristin

    AntwortenLöschen
  73. Wie entsetzlich! Das treibt mir wirklich die Tränen in die Augen und ich kann so gut verstehen wie traurig Ihr seid!
    Unfassbar, wie brutal und gemein manche Menschen sein können und vor allem frage ich mich WARUM? Was kann einem so ein süßer Kater nur tun dass man so einen Hass hat?

    Ich bin heilfroh, dass ich mich dazu entschieden habe Anton nicht zum Freigänger zu machen. Ich könnte genau das, was Ihr erleben müsst, nicht ertragen. Ein krankes Tier gehen zu lassen oder ein altes ist schon schlimm genug- aber wegen so einer unfassbaren Sache, das könnte ich nicht ertragen.

    Ich bin unendlich traurig, dass dem armen Sir Henry das passieren musste :(

    AntwortenLöschen
  74. Wir sind durch Zufall auf Deinen Blog gekommen und lesen traurig diesen Post ... oh nein, wie grausam können Menschen nur sein! Der arme Sir Henry, was mußte er erleiden! Manchmal geht das Leben einen ungerechten Weg ... hoffentlich aber ist der Weg derjenigen, die das getan haben, mindestens genauso ungerecht wie der von Sir Henry.
    Wir senden Euch traurige Grüße,
    Anja mit Nelly und Mikey

    AntwortenLöschen