Mittwoch, 13. Oktober 2010

.......DANKE...♥

...ich schicke Euch ein Herz....!! Für all Eure schönen, mitfühlenden Worte!! Auf eine komische Art und Weise tut es gut, das Ihr da draußen seid!!
Wir haben es jetzt der Tagespresse weiter gegeben....diese hat sich sehr schnell heute gemeldet und interessiert sich für Henry und seine fürchterliche Geschichte (....da ich den link zu meinem Blog weitergegeben habe, lag es wohl auch mit an Euren Kommentaren!....DANKE!!)
Vielleicht bekommen wir ja dann Antworten und dieser "Mensch" ist vorgewarnt...vielleicht....*seufz*


...ich drück´Euch....!

 

Kommentare:

  1. Liebe Alexandra,

    wenn ich sowas lese kommt mir das kotzen sorry!
    Heut zu tage muss man sich doch wirklich fragen ob "solche" Menschen eigentlich nichts besseres zu tun zu haben als Tiere und/oder andere Menschen zu quelen... Das gibt's doch wohl nicht. Die Welt wird immer grausamer und trostloser.

    Ich kann nicht verstehen wie man sowas machen kann bin in Gedanken bei euch. Ich hoffe ihr kommt irgentwann über diese schreckliche Geschichte hinweg und behaltet euren Sir Henry so im Herzen wie ihr ihn kennt.

    Herzliche und traurige Grüße schickt Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alexandra,

    ich hab es grad eben erst gelesen und mir ist ganz schlecht geworden, bei dem Gedanken dass da draußen solche "Menschen" raumlaufen.
    Wie schrecklich! Ich bin ganz fassungslos, das es Menschen gibt, die so schreckliche Dinge tun und sich an einem wehrlosen kleinen Geschöpf vergreifen.
    Mein Kater ist ebenso ein Familienmitglied, wie Eurer es war und deshalb kann ich den Schmerz zumindest annähernd nachempfinden! Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser schrecklichen Zeit und das dieser fiese Abschaum einen vor den Latz kriegt. Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen... Irgendwann kriegt dieser Mensch seine Quittung!!!
    Behaltet Euren Sir Henry in schöner Erinnerung und er wird sowieso immer einen Platz in Eurem Herzen haben!
    Fühl Dich mal feste gedrückt!
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsch dir/euch viel Glück damit, hoffentlich findet ihr ihn/sie/es noch... Oder die feige Sau meldet sich und gibt zu was sie getan hat. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine kranke "Person" zu sowas in der Lage ist.
    Ich drück dich Alex!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex, ich habe sowas noch nie gehört... gut, dass ihr es publik macht und Euch damit wenigstens ein klein bisschen noch zur Wehr setzen könnt..... man kriegt es einfach nicht in seinen Kopf....
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  5. ... ich noch mal ...

    BITTE macht bei der Polizei eine Strafanzeige! Auch wenn diese gegen Unbekannt läuft - häufen sich solche Anzeigen aus eurer Gegend, ist die Staatsanwaltschaft auch ehr geneigt, dem auf die Spur zu kommen.

    Ich bin mir sicher: Wenn Menschen solche abscheulichen Dinge mit einer Katze gemacht haben, dann werden sie es wieder und wieder tun; sobald sie Gelegenheit haben.

    ♥ Anette

    AntwortenLöschen
  6. hi alex+co ...ich schreib jetz lieber ned was ich denke..ich möcht dein schönen blog hier ned mit bösen wörrtern versaun...aber du weist genau was ich denke...schmuserle von kater tom und herrchen jo drückt dich mal...

    AntwortenLöschen
  7. morgen alexandra
    so was kann ich nicht verstehen. wie können menschen so grausam sein und wie arm muss so ein mensch in seinem herzen sein.
    hat mich sehr berührt und bins immer noch am verdauen.
    wünsche dir viel kraft und denk dran das wir auf denjenigen zurückgreifen irgendwan denn was man sät das erntet man.
    sei lieb umarmt daniela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alex,

    gut das du dir Luft machst, nur so kann man etwas derartiges verdauen. Es tut mir wirklich leid, daß ihr so einem kranken Menschen zum Opfer gefallen seid. Ich glaube, wer sowas tut, scheint sich gar nicht darüber bewusst zu sein, daß nicht nur das Tier qualen erleidet, sondern auch die Familie, die dahinter steht.

    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe es eben erst gelesen und bin total geschockt. Es tut mir sehr, sehr leid und auch weh. Wie können Menschen nur so etwas tun?

    Ich kann nur hoffen, dass mit diesem Bericht der Täter gefunden wir oder er zumindest merkt, dass man die Wahrheit kennt.

    Sei lieb umarmt, ich denke an euch.

    Karen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alexandra,

    das ist ja furchtbar - wer tut soetwas?!
    Ich wünsche euch, dass dieser Unmensch gefunden wird oder zumindest soweit gewarnt, dass nicht noch ein weiteres Tier zum Opfer wird. Gab es denn schon zuvor solche Fälle?

    Es tut mir sehr leid, ich sende euch gute Wünsche!

    Eva

    AntwortenLöschen